F+ F Klöntal - Kantonaler Fischereiverband Kanton Glarus

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

F+ F Klöntal

Letzte Aktualisierung: 06.02.2018

Vereinsanlässe:
Letzter Sonntag im November, Hauptversammlung im GH Ennenda mit anschließendem Fischessen. Fischer und Freunde des Vereins sind herzlich eingeladen! Neumitglieder sind herzlichst willkommen!

Termine 2018
23. Juni 2018 Besuch Schiefertafelmuseum in Elm
    
November 2018     
25. November 2018 Hauptversammlung


Zweck des Vereins:
• Förderung und Wahrung aller mit der Fischerei zusammenhängender Belange, insbesondere die Hege des Fischbestandes und die Fischerei im Klöntalersee und dessen Zuflüssen sowie dem Löntsch.
• Durch Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden den Gewässer- und Landschaftsschutz im Klöntal zu fördern, und tatkräftig zu unterstützen.
• Der VFFK koordiniert die auf dieses Ziel gerichteten Bestrebungen durch den Zusammenschluss aller Organisationen, die diese Tätigkeit unterstützen oder gleiche Ziele verfolgen, und pflegt Kontakte mit den andern Organisationen des Umweltschutzes.
• Es bestehen 2 Mitgliederkategorien: Fischer und Freunde des Klö
ntals. Die Vereinigung ist mit den Fischern Mitglied des KFVG und anerkennt dessen Statuten.

Adresse Präsident:                 
Kurt Eggli, Speerstrasse 6, 8752 Näfels
055 640 62 20
eggli.kurt@bluewin.ch

Adresse Kassier:                   
Fridolin Jacober, Löntschweg 4, 8754 Netstal
055 650 23 13
f.jacober@conet.ch


Fischer und Freunde des Klöntals
Gegründet am 17. Juni 1928 im Gasthaus Rodannenberg, Mitglied des KFVG seit 1928

Mitgliederbestand 2018: 383

Mitgliederbeiträge: Fr. 10.— für Freunde, Fr. 25.— für die Fischer.

Anmeldungen oder Anfragen an Präsident:
Kurt Eggli, Speerstrasse 6, 8752 Näfels
055 640 62 20 , mit Formular  oder E-Mail

Künstlich gestauter Bergsee, wo man im Sommer schwimmen und im Winter Schlittschuhlaufen kann. Seit 1908 werden Wasserkraft und das grosse Gefälle ins Haupttal für die Erzeugung elektrischer Energie genutzt. Ein Erddamm mit einem Lehmkern von 21 m Höhe und 220 m Länge staut den See (Seespiegel 847 m ü.M., 39,8 Mio. m3 Stauinhalt, 83 km2 Einzugsgebiet). Schon 1550 wird der Fischreichtum im See durch Schonzeiten erhalten und gefördert. Auch heute noch ist das Klöntal ein Paradies für Fischer.
 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü